Wärmedämmung

Energiesparen und Kosten senken

Ungefähr 37 Millionen Wohnungen gibt es in Deutschland. Davon sind 24 Millionen gar nicht oder nur unzureichend gedämmt. Bedenkt man, dass über 70 % aller Energieverluste allein auf das Konto der Gebäudehülle gehen, kann man sich leicht das riesige Energiesparpotenzial ausmalen, das wir durch eine flächendeckende Fassadendämmung unserer Altbauten erzielen würden. Ging man früher eine Fassadensanierung hauptsächlich aus ästhetischen Gründen an, stehen heute meist energetische Überlegungen am Anfang. Gut so!

Hausfassade mit Fenstern

Dämm-Konsequenz rechnet sich

Neue Heizung im Keller, Solaranlage auf dem Dach – schön und gut, doch überflüssig, bevor nicht die klassischen „Energielöcher“ im Haus beseitigt sind: Wärmebrücken, ungedämmte Dachböden, „nackte“ Fassaden und Kellerdecken, undichte Fenster, alte Türen. Da hilft nur: dämmen oder austauschen! Optimalerweise alles in einem Rutsch. Das klingt erstmal teuer. Aber rechnen Sie Spareffekte, Förderungsgelder und Kreditvorteile dagegen, haben Sie die Investitionen schon nach wenigen Jahren wieder drin. Danach freuen Sie sich über eine saftige „Energiesparrente“ (www.energiesparrente.de).

Fassade und Fenster gemeinsam modernisieren

Speziell ein „Paar“ gibt es, das auch bei der Außenwirkung des Hauses gemeinsame Sache macht: Fassade und Fenster. Es gilt: Fassadendämmung nur mit Austausch der Fenster, wenn diese älter als 15 Jahre sind. Denn alte Fenster können energetisch nicht mit der Leistung moderner Dämmsysteme mithalten. Die Raumwärme entweicht über die energetisch schwachen Fenster und Fensterrahmen, es können sich Wärmebrücken,Tauwasser und Schimmel bilden.

Ein modernes Niedrigenergie-Haus „verbraucht“ jährlich nur etwa 3 bis 7 Liter Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche. Beim ungedämmten Altbau dagegen sind es 22 bis 28 Liter – ein riesiger Unterschied und ein gewaltiges Sparpotenzial, wenn man es richtig „anpackt“.

Wärmebild vor und nach der Dämmung von Dach und Fassade

Der Unterschied: Vorher - Nachher

  • Vorher zeigt die Wärmebildkamera dass über das Dach und die gesamte Fassade wertvolle Wärme abgestrahlt wird.
  • Nach der Dämmung halten Dach und Fassade dicht, die Dämmung der beiden „Großverbraucher“ hat ganze Arbeit geleistet.
Garten Frosch

VELUX-Fenster

Immer die richtige Lösung.

Bei VELUX finden Sie immer die richtige Lösung – ob Sie alte Dachfenster modernisieren bzw. austauschen wollen, den Ausbau Ihres Dachbodens oder ein ganz neues Haus planen:
VELUX Denken bedeutet ganzheitliches Denken mit System: mehr Licht, mehr Luft und mehr Wohnqualität.

mehr über VELUX-Fenster lesen

Video über Baubedarf Jakobs zum Thema ökologisches bauen

Neues Video

Thema ökologisches Bauen

Tipps, Informationen und Anregungen rund um ökologische Baustoffe wie Holzfaserdämmstoffe und Hanfdämmstoffe, Putzträgerplatten aus nachwachsenden Rohstoffen, Naturfarben und wie man mit Lehm bauen kann..

Video über Baubedarf Jakobs ansehen

Knauf To Go

Knauf To Go

„Das nehm ich mit“

Das neue Selbst-bedienungskonzept im Fachhandel in den Gebieten Trockenbau Zubehör, Renovieren & Reparieren, Grundieren & Abdichten überzeugt nicht nur durch ein optimal aufeinander abgestimmtes Produktsortiment, sondern auch durch eine übersichtliche...

Mehr zu Knauf To Go